GSG Kunstkollektion

Stundenbuch der Katharina von Kleve

Verfügbarkeit:
Auf Anfrage

Zustand: OVP, wie neu

Verlag: Faksimile Verlag

Einband: Schuber Leder

Limitierung: 893

Alternativ-Titel: Hours of Catherine of Cleves
Art: Handschrift auf Pergament
Umfang / Format: 714 Seiten / 19,1 × 13,0 cm
Herkunft: Niederlande
Datum: Um 1430
Epoche: Spätes Mittelalter
Stil: Gotisch
Genre: Stundenbücher und Gebetsbücher
Sprache: Latein
Buchschmuck: 157 halb- und ganzseitige Miniaturen; die Ränder sind prächtig mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail ausgestattet
Inhalt: Stundengebet
Auftraggeber: Katharina von Kleve (1417–79)
Künstler / Schule: Meister des Stundenbuchs der Katharina von Kleve
Vorbesitzer: Ermengard of Lochhorst, Jacques Joseph Techener (1802–73), Prince Charles d’Arenberg, Julie d’Arenberg, Duke Engelbert d’Arenberg, Hans P. Kraus (1907–88) & Baron Maurice de Rothschild (1881–1957)

Beschreibung

Beschreibung:
Das private Andachts- und Gebetsbuch von Katharina von Kleve, das um 1430 erstellt wurde, zählt zu den spannendsten und künstlerisch hochwertigsten Werken der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts. Auf den 714 Pergamentseiten des Buches steckt eine Fülle von Bildern, die noch heute durch ihr Detailreichtum und ihre Verbindung zur Lebenswelt des 15. Jahrhunderts begeistern könnenHöchstwahrscheinlich wurde dieses Stundenbuch, das besonders prächtig und liebevoll gestaltet ist und dessen Entstehungsumstände im Hinblick auf den Auftraggeber unbekannt sind, für Katharina von Kleve (1417–1479) erstellt, die auch am Beginn des Buches in einer Miniatur dargestellt ist (Fol. 1 verso). Das um 1430 entstandene private Andachts- und Gebetsbuch der Katharina von Kleve ist eines der für den Betrachter spannendsten und künstlerisch hochwertigsten Werkes der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts. Hinter den Buchdeckeln verbirgt sich auf 714 Pergamentseiten eine Bilderpracht, die noch heute in ihrem Detailreichtum und ihrer Nähe zur Lebenswelt des 15. Jahrhunderts zu begeistern vermag.