GSG Kunstkollektion

The Book of Kells

Verfügbarkeit:
Auf Anfrage

Art: Handschrift auf Pergament
Umfang / Format: 680 Seiten / 33,0 × 25,0 cm
Herkunft: Großbritannien
Datum: Um 800
Epoche: Frühes Mittelalter
Stil: Insular
Genre: Bibeln / Evangeliare
Sprache: Latein
Schrift: Insulare Unzialis
Buchschmuck: 10 ganzseitige Miniaturen, davon 4 Evangelistenporträts, 13 incipit pages, 10 Kanontafeln, 5 ganzseitige Initialseiten und hunderte von kleineren Zierinitialen: bis auf zwei Ausnahmen sind alle Seiten mit Buchschmuck versehen
Inhalt: Vier Evangelien
Künstler / Schule: Irische Mönche
Vorbesitzer: Kells Abtei, Trinity College

Beschreibung

Im achten Jahrhundert entstand eines der frühesten und prunkvollsten Manuskripte in der Geschichte der Buchkunst: das Book of Kells. Es erhielt seinen Namen nach seinem langjährigen Aufbewahrungsort in der Abtei von Kells in Irland. Dieses Buch zeichnet sich durch faszinierende und magisch anmutende Miniaturen aus, die ein beeindruckendes Zeugnis für die Anfänge der Buchmalerei in Europa darstellen. Nahezu jede Seite dieser meisterlichen Handschrift ist mit kostbaren Farben und seltenen Dekorationselementen geschmückt.