Deutsches Gebetbuch der Markgräfin von Brandenburg

1520
Deutschland
Kurzbeschreibung
Ein jugendlicher Buchmaler und sein Vater, der Augsburger Narziss Renner, schufen diese außergewöhnlich schönen, goldleuchtenden Miniaturen. Dieses Stundenbuch, entstanden im Jahr 1520 in Deutschland, ist ein Beispiel für die Buchmalerei der Renaissance. Es ist eine Handschrift auf Pergament, mit einem Umfang von 378 Seiten und einem Format von 15,2 × 10,8 cm. Das Buch ist reich an kunstvollen Details, darunter 47 reich vergoldete Miniaturen und zahlreiche Goldinitialen, die den Seiten schmücken. Insgesamt gibt es 214 Bild- und Textseiten, die mit Bordüren im flämischen, italienischen oder deutschen Stil verziert sind. Es ist ein beeindruckendes Beispiel für die Kunst und Handwerkskunst dieser Zeit.

Werk anfragen: Deutsches Gebetbuch der Markgräfin von Brandenburg


    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden. Ich verstehe, dass die GSG Kunst Kollektion meine Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme speichert und verarbeitet.

    Direkte Kontaktdaten

    Bei Fragen rund ums Thema Faksimiles, Kunst und Antiquitäten stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

    Fritz-Vomfelde-Str. 34, 40547 Düsseldorf

    Beschreibung: Deutsches Gebetbuch der Markgräfin von Brandenburg

    Das Deutsche Gebetbuch der Markgräfin von Brandenburg gehört zweifellos zu den schönsten und prächtigsten Handschriften der deutschen Buchkunst. Die Arbeit wurde 1520 fertiggestellt, um Susannas von Bayerns Hochzeit mit Casimir, Markgraf von Brandenburg-Ansbach, zu feiern. Es wurde streng nach ihren Vorstellungen gestaltet. 47 großformatige, beeindruckende Miniaturen zieren den Text, während 214 Seiten der Handschrift durch Rahmen geschmückt sind, die von flämischen, italienischen und deutschen Vorbildern inspiriert sind. Narziß Renner, der damals erst 18-jährige Augsburger Buchmaler, war mit dieser beeindruckenden Kombination künstlerischer Einflüsse früher erfolgreich. In den leuchtenden Goldbordüren und den aufregend lebensechten und farbenfrohen Miniaturen, einschließlich einer ganzseitigen Jagdszene, sind in der gesamten Handschrift Hinweise auf das private Leben der jungen Markgräfin zu finden.

    Bibliografische Details

    Alternativ-Titel: German Prayer Book of the Margravine of Brandenburg
    Art: Handschrift auf Pergament
    Datum: 1520
    Epoche: Spätes Mittelalter
    Genre: Stundenbücher/Gebetbücher
    Herkunft: Deutschland
    Format: 378 Seiten - 15,2 × 10,8 cm
    Stil: Renaissance
    Sprache: Deutsch
    Buchschmuck: Insgesamt 214 Bild-und Textseiten mit Bordüren im flämischen, Italienischen oder deutschen Stil. 47 reich vergoldete Miniaturen und zahlreiche Goldinitialen
    Verlag: Faksimile Verlag
    Einband/Material: Handschrift auf Pergament
    Limitierung: 679
    Expertenwissen

    Bewertung von Bibliotheken

    Mit unserem Service erhalten Sie eine umfassende Bewertung Ihrer Sammlung, in die Zustand, Nachfrage und die Zusammensetzung mit einfließt. Jede Bewertung erfolgt anhand von vor Ort durchgeführten Sichtproben der Werke von einem geschulten Experten.

    Dieses Werk ist

    Teil folgender Bibliotheken