Die Bibel des Patricius LEO

Um 925–950
Türkei
Kurzbeschreibung
Das ursprünglich in der Mitte des 10. Jahrhunderts in Byzanz entstandene Original gelangte über die zum katholischen Glauben übergetretene Königin Christine von Schweden in den Vatikan.

Werk anfragen: Die Bibel des Patricius LEO


    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden. Ich verstehe, dass die GSG Kunst Kollektion meine Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme speichert und verarbeitet.

    Direkte Kontaktdaten

    Bei Fragen rund ums Thema Faksimiles, Kunst und Antiquitäten stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

    Fritz-Vomfelde-Str. 34, 40547 Düsseldorf

    Beschreibung: Die Bibel des Patricius LEO

    Die älteste byzantinische Bilderbibel wurde im Auftrag des kaiserlichen Schatzmeisters Leo Patrikios geschaffen. Sie enthält einige der frühesten christlichen Heiligendarstellungen und ein fesselndes Widmungsbild.
    Um 925–950 entstand in der Türkei der erhaltene Band der ältesten byzantinischen Bilderbibel mit den frühesten Heiligendarstellungen der Christenheit. Er präsentiert 20 Schmuckseiten, von denen 13 prächtige und goldgeschmückte Seiten mit ganz- und halbseitigen Miniaturen sind.

    Bibliografische Details

    Art: Handschrift auf Pergament
    Datum: Um 925–950
    Epoche: Frühes Mittelalter
    Genre: Bibeln
    Herkunft: Türkei
    Stil: Byzantinisch
    Sprache: Griechisch
    Vorbesitzer: Königin Christina von Schweden (1626–89)
    Verlag: Wertkontor, Gütersloh
    Einband/Material: Ledereinband
    Limitierung: 499
    Expertenwissen

    Bewertung von Bibliotheken

    Mit unserem Service erhalten Sie eine umfassende Bewertung Ihrer Sammlung, in die Zustand, Nachfrage und die Zusammensetzung mit einfließt. Jede Bewertung erfolgt anhand von vor Ort durchgeführten Sichtproben der Werke von einem geschulten Experten.

    Dieses Werk ist

    Teil folgender Bibliotheken