Schätze des J. Paul Getty Museum

11.–15. Jahrhundert
Deutschland
Kurzbeschreibung
Aus der erstklassigen Handschriftensammlung des berühmten Getty-Museums stammen zehn Schätze der Buchmalerei, die vom hohen Mittelalter bis zur Renaissance reichen. Diese stammen aus der Sammlung eines großen Öl-Tycoons und Kunstmäzens.

Werk anfragen: Schätze des J. Paul Getty Museum


    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden. Ich verstehe, dass die GSG Kunst Kollektion meine Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme speichert und verarbeitet.

    Direkte Kontaktdaten

    Bei Fragen rund ums Thema Faksimiles, Kunst und Antiquitäten stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

    Fritz-Vomfelde-Str. 34, 40547 Düsseldorf

    Beschreibung: Schätze des J. Paul Getty Museum

    Bibliografische Details

    Alternativ-Titel: Treasures of the J. Paul Getty Museum, Los Angeles
    Art: Handschrift auf Pergament
    Datum: 11.–15. Jahrhundert
    Epoche: Hochmittelalter/Frühes Mittelalter/Spätes Mittelalter und jünger
    Genre: Kassetten (Einzelblatt-Sammlungen)
    Herkunft: Deutschland
    Stil: Ottonisch/Romanisch/Gotisch/Renaissance
    Sprache: Latein/Französisch
    Buchschmuck: Zehn in Passepartouts eingelegte Blätter
    Künstler/Schule: Lieven van Lathem, Meister des Ingeborg-Psalters, Simon de Hesdin, Meister der Brüsseler Initialen, Nicolas Spierinc, Jean Bourdichon, Meister des Dresdener Gebetbuches und andere
    Vorbesitzer: Peter und Irene Ludwig
    Verlag: Faksimile Verlag, Luzern, 2009
    Limitierung: 1995 Exemplare
    Expertenwissen

    Bewertung von Bibliotheken

    Mit unserem Service erhalten Sie eine umfassende Bewertung Ihrer Sammlung, in die Zustand, Nachfrage und die Zusammensetzung mit einfließt. Jede Bewertung erfolgt anhand von vor Ort durchgeführten Sichtproben der Werke von einem geschulten Experten.

    Dieses Werk ist

    Teil folgender Bibliotheken